Wie möchtest Du gesehen werden? Teil 2 | Mastering Alchemy

Wie möchtest Du gesehen werden? Teil 2

Wie möchtest Du gesehen werden? Teil 2

In Teil eins sahen wir, dass sich das Spiel auf der 3D-Plattform aus einer linearen Zeitskala und Dualität zusammensetzt - dem Kontrast zwischen gut/schlecht, recht/unrecht, oben/unten, links/rechts, Ursache und Wirkung. Die Dritte Dimension ist kompakt; sie ist schwerer, hat Kanten und Begrenzungen, Definitionen und Härte, und sie ist sehr stabil. Du verlässt dich auf den rationalen, analytischen Verstand, statt auf deine Fähigkeit zu beobachten und wahrzunehmen, was Eigenschaften der Plattform der Vierten Dimension sind. In einfachen Worten die Plattform der Vierten Dimension funktioniert in der Gegenwart oder dem ‚Jetzt‘. (Dieses ‚Jetzt‘ ist nun bereits in der Vergangenheit). Also in der Vierten Dimension kann es sein, dass du eine gute Zeit hast während du etwas herausfindest und auf einmal ist eine Stunde vorbei. In 4D gibt es keine Stunde; es ist einfach Jetzt-Zeit. Also, wenn du etwas Interessantes machst und es dir gut geht, bist du auf der Plattform der Vierten Dimension. Wenn du versuchst, dir  über die Vergangenheit klar zu werden oder du dich um die Zukunft sorgst oder versuchst etwas zu richten, das scheinbar kaputt ist, rutscht du zurück in die 3D Plattform. Sobald du Sorgen, Zweifel oder Angst in die Plattform der Vierten Dimension bringst, fällst du sofort zurück in die Dritte.

Wenn du mit solchen Dingen wie  "Ja, aber..." oder, "aber was ist damit, was ist das?" argumentierst, solltest du verstehen, dass das dein rationaler Verstand (Dritte Dimension) ist, der mit einer Reihe von Antworten aufwartet um dich zu beschützen. Weisst du, der rationale Verstand weiss nur, was er weiss; er weiss nicht, was er nicht weiss. Wenn er neue Informationen bekommt, die nicht in sein Modell passen, wird er gegen diese Informationen argumentieren und versuchen sie anzupassen, zurechtzubiegen, sie zu drehen und zu wenden, so dass sie Sinn machen und sie dir dann zurückgeben. Die Herausforderung ist diese, die Plattform der Vierten Dimension gibt dir Zugang zur Seele, zu höheren Aspekte deiner  selbst und zu deinen spirituellen Fähigkeiten, mit denen du in einem grossen Ausmass sehen und hören kannst. Der kleinere, rationale Verstand kann das nicht ermessen denn es ist viel zu gross. Also muss das Gehirn versuchen die Informationen zu entkräften und diese Diskussion geht dann in deinem Kopf hin und her. Nun, wenn du in der Lage bist  bewusst zu wählen oder diese verschiedenen Aspekte als Plattformen zu erkennen, dann gehst du auf die Plattform der Vierten Dimension und erlaubst der Expansion ohne Diskussion zu fliessen.


Die Plattform der 4. Dimension heisst sich in der Jetzt-Zeit zu bewegen und sie macht das Wort ‚Paradox‘ möglich, was einfach bedeutet dass all diese starren Wahrheiten von  ‚absolut‘, ‚immer‘, ‚nie‘ und ‚unmöglich‘, die Teil der kompakten Dritten Dimension sind, zu Ende sind. Diese Plattform ermöglicht Flexibilität und gibt Raum dafür dass Wahlmöglichkeiten viel elastischer und beweglicher sind. Ferner gibt sie  mehr Möglichkeiten. Du bist auch nicht mehr eingesperrt in das ‚immer‘, ‚nie‘ oder ‚das was gestern galt muss auch heute wahr sein‘.


Wenn du zulassen kannst, dass das was vor dir ist, einfach das ist was es ist, dann kannst du entscheiden, wie du es erleben möchtest. Du kannst das Ergebnis erschaffen, dass du haben möchtest oder du kannst es einfach an dir vorbeigehen lassen. Wahlmöglichkeit. Also, du hast die Jetzt-Zeit, die  Flexibilität in der Wahrheit und die Wahl, wie du es erschaffen möchtest. Wenn du diese 3 Bausteine – Gegenwart, Flexible Wahrheit und Wahl – erkennen und mit ihnen spielen kannst – wie möchtest du das alles neu anordnen? Diese drei Merkmale allein werden ein komplett anderes Universum für dich schaffen. Du wirst bemerken dass vieles was du geschlossen hattest als du auf die 3D Plattform kamst sich wieder öffnet und dass deine spirituellen Fähigkeiten wieder eingeschaltet sind. Du wirst dein internes Leitsystem wiederfinden, das du verschlossen und verriegelt hattest, weil du niemals deine Verbindung zum Schöpfer verlieren wolltest.




Um diese Verbindung wiederherzustellen, öffne dein inneres Lächeln, das Gefühl von grosser Schönheit, von Fliessen und Leichtigkeit. Die Plattform der Vierten Dimension beginnt, das Leben zu sein, dass du lebst  und die 3D Referenzpunkte wie z.B.  "Ist das nicht schrecklich?" und "Wie konnten sie meine Gefühle dermassen verletzen?" lösen sich einfach auf. Vielleicht hast du bereits bemerkt, dass du anfängst diese Bezugspunkte zu verlieren genauso wie manche Aspekte deines Gedächtnisses.


Während des Wechsels wirst du die 3D Aspekte verlieren, die nichts damit zu tun haben wer du bist. Allerdings ist das deine Wahl. Während diese neue Welle der Energie sich beschleunigt, beginnt die neue physische Seite des Wechsels einen Übergang von dem was nicht funktioniert hin zu dem was der ‚Himmel auf Erden‘ ist zu erzeugen. ‚Funktioniert nicht‘ beinhaltet dein ‚Zeug‘, die Stellen wo du Urteile und Bewertungen hast, Groll und  "Ich habe recht und du liegst falsch." Je mehr du an diesen Stellen in den kommenden Monaten festhältst desto mehr wird das Universum dich den Druck spüren lassen.

Also, du bist der Hauptdarsteller in deinem Spiel und es geht nur um dich. Niemanden sonst. Es geht um dich. Wie meisterhaft hast du diese vergangenen Lebenszeiten der Ausbildung für dieses besondere Leben verbracht? Jetzt ist dieser grosse Gedanke über den Himmel auf Erden möglich: "Ich bin hier, spirituell und all die Seelen kommen wieder zusammen und ist das nicht schön? Ist das nicht ein grossartiges Feuerwerk?"



Zur gleichen Zeit fragt eine kleine Stimme: "Wie ging es dir? Wie geht es dir? Wie gehst du mit dir um? Wie hältst du deine Schwingungen? Wie willst du gesehen werden? Wenn Gott in 5 Minuten erschiene, was würde Gott sehen?" Und man weiss nie, in welchen nächsten 5 Minuten Gott erscheinen könnte, also geht es immer um "Wie geht es mir gerade jetzt?"


Bereite dich darauf vor auf der Plattform der Vierten Dimension zu stehen wenn dein ‚Zeug‘ hochkommt. Und ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass deine ‚Zeug‘ hochkommen wird – Beziehungs-Zeug, Job-Zeug, Geld-Zeug, usw. ‚Mein Zeug‘ wird jetzt verstärkt, damit du stabil auf der Plattform der Vierten Dimension stehst und in der Lage bist zu sagen "Wow, Schau dir das ganze Zeug an" und wählen kannst wie du es loslassen kannst. Wenn du sagst, "ich weiss nicht warum das jetzt da ist. Sie lagen vor 25 Jahren falsch und das hat sich nicht geändert" bist du zurück auf die Plattform der Dritten Dimension gesprungen. Viel Glück damit, denn diese Energie wird schwieriger und schwieriger für dich, bis du Luft holst, lächelst  und sagst, "Vielleicht kann ich es einfach loslassen".




Von Jim Self und Roxane Burnett



In Teil 3: Die Plattform der Fünften Dimension

The greatest compliment you can give us is to share this page with your friends who would enjoy reading it.