Wie möchtest Du gesehen werden? Teil Eins | Mastering Alchemy

Bei diesem Wechsel geht es nicht so sehr um die Erde. Der Planet ist durchaus in der Lage sich um sich selbst zu kümmern und um genau zu sein ist er in einem Zustand des Wohlbefindens. Die Erde ist es also nicht um die es in diesem Spiel geht. Zu diesem Zeitpunkt geht es um jeden Einzelnen von uns ganz individuell und darum wie wir unsere Meisterschaft darstellen und ausdrücken. Wie handhabt ein jeder von uns seine Gedanken, Worte und Taten. Es geht darum wie jeder von uns sich bewusst wird, aufmerksam und zielgerichtet wird und wie wir unsere Absicht und Aufmerksamkeit handhaben. Dies ist das Spiel in dem du die Hauptrolle hast. Während du dieses Spiel spielst wirst du im Universum durch deine Schwingungen und wie du mit ihnen umgehst wahrgenommen. Also, wie willst du gesehen werden? Willst du diese Erfahrung zielstrebig und fokussiert machen und dabei gut unterhalten werden?  Oder willst du sie eher mit Unsicherheit, reaktiv und angstvoll machen? Es ist wirklich deine Entscheidung wie du wahrgenommen werden möchtest.
 
Ob du bewusst oder unbewusst entscheidest, du wählst Schwingungen die andere im Allem-Was-Da-Ist überall im ganzen Universum sehen können. Es ist so, ob du nun bewusst oder unbewusst wählst, du hast eine Wahl getroffen. Und ob du aus dem Chaos heraus oder mit Zielstrebigkeit wählst indem du deine Aufmerksamkeit auf das was du bekommen möchtest legst, du hast gewählt. Und ob du dir der Emotionen – glücklich, ärgerlich, traurig, nachtragend, eifersüchtig, voller Freude - die du hast bewusst bist oder nicht, du wählst. Und mit jedem Gedanken, den du denkst, triffst du eine Wahl. Nun das ist jetzt schon ein ziemlich spezifisches Wählen und die Ergebnisse deiner Wahl beeinflussen wie du am Ende aus dem Spiel gehst und wie du dich selber darstellst.

Habe die Absicht, Bewusstsein zu schaffen über das wo du bist, wie du wählst, die Umstände, die du wählst und was passiert wenn du eine Schwingung, einen Gedanken oder ein Handeln in jedem dieser Umstände wählst. Lass es uns eine Plattform nennen. Wenn du auf einer bestimmten Plattform stehst, bekommst du bestimmte Ergebnisse. Wenn du auf einer anderen Plattform stehst, bekommst du andere Ergebnisse. Wie du deine Absicht und deine Aufmerksamkeit hältst, welche Schwingungen du in deinem Körper hast, wohin du deine Absicht und Aufmerksamkeit richtest, bestimmt auf welcher Plattform du stehst. Wenn du in der Lage bist anzufangen die Plattform und die Aspekte und Merkmale jeder Plattform zu erkennen, kannst du anfangen bewusst die Plattform zu wählen auf der du stehen möchtest.

Lass uns ein paar Plattformen definieren, wir werden sie die „Plattform der Dritten Dimension“ und „Plattform der Vierten Dimension“ nennen. Es gibt noch eine andere riesige Plattform, die „Plattform der Fünften Dimension“. Wenn du auf der Plattform der Dritten Dimension bist, machst du die Erfahrung von Reaktion und von Zeit als Vergangenheit und Zukunft. Das wenige was wir in der dritten Dimension als Jetzt-Zeit erleben ist reaktive Jetzt-Zeit. Du fragst zum Beispiel “Oh, warum passiert mir das? Was soll ich machen?” Das ist die Art wie du das Spiel in der dritten Dimension spielst.
Du reagierst, du beobachtest als ob du reagieren müsstest und du agierst reaktiv. Du siehst deine Realität auf der Basis von  Erfahrungen und du bewegst dich in deine zukünftige Realität basierend auf diesen früheren Erfahrungen von Hoffnungen, Träumen und Wünschen.  Die Vergangenheit, die Zukunft und die reaktive Gegenwart sind Attribute der Dritten Dimension. Wenn es dir einfach möglich ist dir über deine reaktiven Aktionen bewusst zu sein, kannst du anfangen zu beobachten wie sich dieses Spiel für dich in einer bestimmten Art und Weise verhält.
 
Die Plattform der Vierten Dimension ist kein Platz in dem du lange verweilen wirst. Es ist eine sehr stabile Stufe in die Plattform der Fünften Dimension aber es ist kein Aufenthaltsort. Du hast über viele Leben in der 3-D Plattform gespielt und hast bewusst einige deiner Aspekte, Attribute und grossen Fähigkeiten aufgegeben um das machen zu können. Als du in diesen Körper gekommen bist hast du zu einem grossen Grad das interne Leitsystem, dass dich mit dem Schöpfer und der Seele verbindet, ausgeschaltet. Du kanntest den Unterschied zwischen deiner klaren Absicht und Schwingung und der eines anderen. Als du in die Dritte Dimension gekommen bist, hast du dieses interne Leitsystem deaktiviert.
 
Du hast auch deine spirituellen Fähigkeiten ausgeschaltet, dein Bewusstsein von Allem-Was-Da-Ist, deine Fähigkeit klar zu sehen und zu hören, dein Bewusstsein auf dem sehr hohem Niveau deines Informationsflusses und dein Bewusstsein für Intelligenz.
 
Du hast diese Dinge fast ganz abgeschaltet und du hast es absichtlich gemacht. Du hast es getan, damit du dieses Spiel spielen kannst. Und als du in die dritte Dimension kamst, musstest du dich von deiner Seele trennen und von allem was du warst und du hast die Verdrahtung mit deinem höheren Bewusstsein getrennt. Aber jetzt ist es Zeit, dies alles wieder zusammenzusetzen als einen ersten Schritt zu dem was die Plattform der Vierten Dimension ist. Wenn du auf diese Plattform gehen kannst und sie verstehst, kannst du anfangen dich wieder mit all dem zu verbinden von dem du dich getrennt hattest.

Von Jim Self und Roxane Burnett